Stars der Wahrheit

Die Massenmedien – allen voran das Fernsehen – stehen heute im Zentrum eines Geschehens, das sich ohne ihre Existenz überhaupt nicht eignen würde. Sie bilden eine funktionale Voraussetzung für die politische Willensbildung, das Marktgeschehen und das kulturelle Leben. Die Massenmedien vermitteln mit Ihrer Berichterstattung die Vorstellung davon, was wichtig und richtig ist. Sie beeinflussen die Ansichten darüber, was die Mehrheit denkt und meint – was sie fordert und verurteilt. Real und relevant ist, was der Journalist als real und relevant darstellt. Was er nicht als real und relevant darstellt, ist ohne Bedeutung.
Volker Schrank hat bei seiner Arbeit an den Stars der Wahrheit diejenigen Aufgesucht, die allabendlich das präsentieren, was wir uns angewöhnt haben, für erheblich zu halten: Nachrichtensprecher oder – Sprecherinnen, Moderatoren und Moderatorinnen der täglichen Infotainmentshows. In seiner Arbeit löst Volker Schrank die Menschen, die wir kleinformatig und – mehr oder weniger bewegt – aus dem Fernseher kennen, aus dem uns vertrauten Kontext. Er bedient sich dabei des klassischen Repertoires der Portraitmaler und seine Regie im Hinblick auf die Pose der Dargestellten ist präzise: strenge Untersicht, eine Figur im dreiviertel Profil, vor einem fast monochromen, in starken Farben leuchtenden Hintergrund, der die Figur besonders hervorhebt. Individuelle Porträts – sicherlich – aber daneben geht es Volker Schrank stets auch um die Typisierung, um Abstraktion: die aufrechte Haltung, der gestreckte Hals, der nach oben gerichtete Kopf – das ist bei allen gleich. Jedoch – ganz anders als im Fernsehen – dort, wo der Blick direkt in die Kamera gerichtet ist und suggestiv den Betrachter zu fixieren scheint, geht der Blick der Portraitierten hier an der Kamera vorbei: nach oben, ins Weite, ins Überirdische. Und irritiert sind wir nicht mehr sicher, ob wir denen, die so über uns wegschauen, wirklich alles glauben sollten.
Dr. Matthias Bullinger

Stars der Wahrheit
Gebundener Bildband
Umfang: 52 Seiten
Format: 170 x 230 mm
Mit Beiträgen von Petra von Olschowski, Matthias Bullinger
Verlag: bildkultur edition
Preis: 15,-€ inkl. Mwst. zzgl. Versand

senden Sie uns bitte eine Mail mit Stückzahl und Lieferadresse,
Sie erhalten umgehend ein Angebot.

Privacy Preference Center